Debattenveranstaltung: Weniger Staat, mehr Fernsehen?

Die SRG ist stärker denn je – dank Leistung oder Privilegierung? Die Frage spaltet die Schweiz. Antworten gibt es am 23. April in Zürich. Jetzt anmelden!

Ausnahmsweise geht es nicht um Links gegen Rechts, sondern um Jung gegen Alt. Vertreter der jungbürgerlichen Parteien haben das Referendum gegen die neue, vom Parlament abgesegnete Mediensteuer ergriffen und wollen ein staatliches bzw. staatsnahes Fernsehen gleich per Verfassung verbieten.

Die Stiftung für MeinungsFreiheit und MedienVielfalt lädt zur öffentlichen Debatte, u.a. mit Gerhard Pfister, Selina Hofstetter, René Scheu, Rainer Stadler und Roger de Weck. Der «Monat» stellt bei dieser Gelegenheit gleich sein neues Buch vor, das bei NZZ Libro erscheint.


Zeit und Ort:
23. April 2015, 16:00 Uhr-18.30 Uhr, Hotel Savoy Baur en Ville, Zürich (gleich neben dem Paradeplatz).

Die Teilnahme ist kostenlos, die Zahl der Gäste jedoch beschränkt.

Sichern Sie sich einen der letzten Plätze mit einer Email an: meinungsfreiheit@medienvielfalt.ch (Anmeldung erforderlich).