Wir brauchen Ihre Unterstützung — Jetzt Mitglied werden! Weitere Infos

SchweizerMonat

Es gibt kein Menschenrecht auf ein sicheres Klima
Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Strassburg. Bild: Council of Europe, Candice IMbert.
Es gibt kein Menschenrecht auf ein sicheres Klima

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte erfindet neue Rechte ohne Grundlage. Seine Argumentation steckt voller Widersprüche und ignoriert die klimawissenschaftlichen Fakten.

Macher und Denker #3: <br />Sara Hürlimann und <br /> Claudia Franziska Brühwiler
Sara Hürlimann und Claudia Franziska Brühwiler, fotografiert von Selina Seiler.
Macher und Denker #3:
Sara Hürlimann und
Claudia Franziska Brühwiler

Sara Hürlimann, Mit-Gründerin von zahnarztzentrum.ch, und Claudia Franziska Brühwiler, Staatswissenschafterin und Dozentin für Amerika-Studien an der Uni St. Gallen, sprechen über Unternehmertum in der Schweiz und den USA, Antisemitismus und über die Autorin Ayn Rand.

Im Visier eines politisierten Verfassungsschutzes
Gästehaus am Lehnitzsee in Potsdam, Deutschland. Bild: zvg.
Im Visier eines politisierten Verfassungsschutzes

Im Gästehaus des eigenen Landhauses eine freie Debatte zu ermöglichen, kann in Deutschland eine Beobachtung durch den Verfassungsschutz auslösen. Dabei bekämpfe ich die freiheitliche demokratische Grundordnung nicht – im Gegenteil.

«Der Angriff gegen mich wurde von der radikalen Linken gefeiert»
Demonstranten lieferten sich an einer Anti-Trump-Demonstration im November 2016 in Portland, Oregon, ein Gefecht mit der Polizei. Bild: Alex Milan Tracy/SIPA Images USA.
«Der Angriff gegen mich wurde von der radikalen Linken gefeiert»

Der Undercover-Journalist Andy Ngo wurde durch seine Berichterstattung über politische Proteste zu einem Feind der Antifa und wurde mehrfach verprügelt. Er warnt die Schweizer, nicht naiv zu sein.

Wir brauchen Ihre Unterstützung
Jetzt
Mitglied
werden!

Mit regelmässig erscheinenden Beiträgen, Podcasts und Videos regen wir die Debatte an. Weil möglichst viele Leute unsere Inhalte nutzen sollen, bieten wir sie frei und ohne Bezahlschranke an. Als Mitglied ermöglichen Sie damit den freien Zugang für alle. Damit wir das weiterhin tun können, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Investieren Sie in die Zukunft unseres Journalismus!

Jetzt Mitglied werden!
«Die etablierten Parteien jubeln selten, wenn Bürgerinnen und Bürger eine Initiative starten; natürlich verteidigt das <br /> Establishment seinen Einfluss auf die politische Agenda»
Daniel Graf, fotografiert von Lukas Leuzinger.
«Die etablierten Parteien jubeln selten, wenn Bürgerinnen und Bürger eine Initiative starten; natürlich verteidigt das
Establishment seinen Einfluss auf die politische Agenda»

Die Digitalisierung habe die Partizipation für die Bürger erleichtert, sagt der Campaigner Daniel Graf. Sie tragen damit auch eine höhere Verantwortung.

Apéro: Häppchen aus der Alltagskultur

Politisierung der Justiz
Die KlimaSeniorinnen Schweiz in Strassburg. Bild: Greenpeace / Shervine Nafissi, 29.03.2024.
Politisierung der Justiz

Das Klima-Urteil des EGMR gegen die Schweiz schlägt hohe Wellen. Überraschend kam es jedoch trotzdem nicht.

Kafkaeske Widersprüche
Liv Lisa Fries als Milena Jesenská und Joel Basman als Franz Kafka in «Kafka». Bild: Superfilm.
Kafkaeske Widersprüche

Die Serie «Kafka» portraitiert den grossen Schriftsteller auf feinfühlige und überzeugende Art.

Blaupause des Überwachungsstaates
Matthias Sander: China auf dem Weg zur digitalen Supermacht: Überwachung und Innovation. Mitteldeutscher Verlag, 2024. Bild: Mitteldeutscher Verlag.
Blaupause des Überwachungsstaates

So faszinierend Chinas technologische Entwicklung der letzten Jahre sein mag, so erschreckend sind seine Überwachungsmassnahmen. Wird das im Westen Schule machen?

Aktuelles aus unseren Gesprächsreihen

Macher und Denker #3: <br />Sara Hürlimann und <br /> Claudia Franziska Brühwiler
Sara Hürlimann und Claudia Franziska Brühwiler, fotografiert von Selina Seiler.
Macher und Denker #3:
Sara Hürlimann und
Claudia Franziska Brühwiler

Sara Hürlimann, Mit-Gründerin von zahnarztzentrum.ch, und Claudia Franziska Brühwiler, Staatswissenschafterin und Dozentin für Amerika-Studien an der Uni St. Gallen, sprechen über Unternehmertum in der Schweiz und den USA, Antisemitismus und über die Autorin Ayn Rand.

Das gefährliche Comeback der Industriepolitik
Intel-CEO Pat Gelsinger (hinten links), Bundeskanzler Olaf Scholz (hinten rechts), Staatssekretär Jörg Kukies (v.r.) und Intel-Vizepräsident Keyvan Esfarjani beim Unterzeichnen des Vertrags. Bild: Bundesregierung/Kugler.
Das gefährliche Comeback der Industriepolitik

Die Staaten überbieten sich mit Eingriffen in die Wirtschaft – diese sind bestenfalls teuer, schlimmstenfalls kontraproduktiv.

Künstliche Intelligenz ist eine Welle, die wir mit der <br /> Begeisterung eines <br /> Surfers angehen sollten
Zu diesem von ChatGPT generierten Bild liefert der Chatbot folgende prosaische Beschreibung: «Das Bild stellt konzeptionell ein Large Language Model (LLM) im Kontext des Surfens auf den Wellen technologischer Innovation dar. Es symbolisiert künstlerisch das LLM als eine Entität, die in Harmonie mit den Ozeanwellen ist, visualisiert durch eine dynamische, fliessende Struktur, die aus digitalen Elementen wie Code, Datenströmen und Mustern neuronaler Netzwerke besteht. Das LLM ist mit der Welle verwoben und zeigt seine wesentliche Rolle beim Navigieren und Gestalten der Zukunft der Technologie auf.» Bild: ChatGPT.
Künstliche Intelligenz ist eine Welle, die wir mit der
Begeisterung eines
Surfers angehen sollten

Jeder KI-Trend der letzten Jahrzehnte hat den Grundstein für etwas Grösseres gelegt. Nun stehen wir an der Schwelle zu einem neuen Zeitalter

Die «brisante» Story wird zur peinlichen Zeitungsente
Verbrennung von «Blick»-Ausgaben 1963 in Luzern, nachdem dieser eine Falschmeldung zum Tod von Papst Johannes XXIII. publizierte. Bild: Josef Ritler.
Die «brisante» Story wird zur peinlichen Zeitungsente

Schweizer Medien erklärten einen Papst und einen Bundesrat für tot, obwohl sie noch lebten. Der Fall Borer führte zu einer Selbst-besinnung. Heute sind Fehlleistungen nicht selten eine Folge unterbesetzter Redaktionen.

Manipulationen der Geschichte
Die «New York Sun» berichtete 1835 über die angebliche Entdeckung von Leben auf dem Mond in Form von Fledermausmenschen. Bild: Wikimedia.
Manipulationen der Geschichte

Falschmeldungen sind kein Phänomen des Internetzeitalters. Bereits vor der Erfindung des Buchdrucks wurden immer wieder falsche Tatsachen verbreitet – und geglaubt.

Studio Schweizer Monat – Videogespräch und Podcast

In Originalsprache

Lesen Sie hier Texte in Originalsprache.

«In this type of political <br /> environment, I can’t be safe <br /> living in an American city»
Demonstranten lieferten sich an einer Anti-Trump-Demonstration im November 2016 in Portland, Oregon, ein Gefecht mit der Polizei. Bild: Alex Milan Tracy/SIPA Images USA.
«In this type of political
environment, I can’t be safe
living in an American city»

By covering political protests, undercover journalist Andy Ngo became an enemy of Antifa and got beaten up several times. He says that society cannot tolerate political violence.

«In the USA, the majority has insufficient power»
Ein Unterstützer von Donald Trump an einer Wahlkampfveranstaltung in Maryland, USA, im Februar 2024. Bild: Keystone/DPA/Annabelle Gordon.
«In the USA, the majority has insufficient power»

American democracy is in danger of becoming a tyranny of the minority, warns Daniel Ziblatt. He calls for a reform of the electoral system and says what Trump would do differently in a second term in the White House.

Abonnieren Sie unsere
kostenlosen Newsletter!