Ein neuer Kongress für den Funken der Freiheit
Hier findet der erste «Liberale Kongress Schweiz» statt: Im Seminar- und Eventhotel Riverside in Glattfelden im Zürcher Unterland. Bild: riverside.ch

Ein neuer Kongress für den Funken der Freiheit

Am 1. September 2023 findet in Glattfelden der erste «Liberale Kongress Schweiz» statt.

Die Schweiz erhält einen neuen Treffpunkt für die Freunde freiheitlicher Ideen: Der erste «Liberale Kongress Schweiz» findet am 1. September 2023 im Seminar- und Eventhotel Riverside in Glattfelden statt.

Das übergeordnete Thema der ersten Ausgabe lautet «Zukunft der Schweiz: Zurück zum Liberalismus», wobei die Problemfelder Geldwirtschaft, Energie und Medien im Zentrum stehen werden. Auf dem Programm stehen Referate, thematische Workshops und Panel-Diskussionen. Titus Gebel, der in der Dezember-Ausgabe im «Schweizer Monat» zu freien Privatstädten schrieb, leitet etwa einen Workshop zum Aufbau alternativer Gebietskörperschaften.

Den Abschluss macht eine prominente Runde zum Liberalismus in den Medien. Mit dabei sind unter anderem Katharina Fontana (NZZ), Ronnie Grob («Schweizer Monat») und Markus Somm («Nebelspalter»).

Organisiert wird der Anlass von der Firma MB KommNet von Karin Bieri. Als Moderator tritt Journalist Reto Brennwald auf. Der Kongress steht unter dem Patronat des Liberalen Instituts Zürich und der Friedrich A. von Hayek-Gesellschaft.

Die Teilnahmegebühr liegt bei 430 Franken. Weitere Informationen sind unter liberale-schweiz.com zu finden. (dj)

«Der beste Journalismus ist der,
den man liest, obwohl einen das Thema bis dahin gar nicht interessiert hat.
Beim MONAT passiert mir das ständig.»
Niko Stoifberg, Schriftsteller und Redaktor bei «getAbstract», über den «Schweizer Monat»