Zeitreise mit der Dampflok
Dampflok Ed 3/4 Nr. 2, ri

Zeitreise mit der Dampflok

Die Museumsbahn Emmental lässt Herzen höher schlagen.

«Wenn du am Bahnhof stehst und winkst, hält der Zug an.» Das erklärt mir mein einheimischer Reisegefährte, während wir unsere Köpfe aus dem offenen Zugfenster strecken und uns Russ ins Gesicht fliegt. Die Sonne scheint an diesem Sonntag im Mai, während eine Dampflok des Vereins Historische Eisenbahn Emmental, gebaut 1907 in Winterthur, uns durch die malerische Landschaft zieht. Auf Holzbänken sitzend, fühlt man sich zurückversetzt in eine andere Zeit, als alles noch gemächlicher vonstattenging. Wer Entschleunigung sucht, erlebt hier die Schweiz von ihrer schönsten Seite – «gäng wie gäng».

Kartonfahrkarte

Im Jahr 2009 wurde der letzte Abschnitt der Bahnstrecke zwischen Sumiswald-Grünen und Huttwil stillgelegt. Jedoch nicht für lange Zeit. Dank der Genossenschaft Museumsbahn Emmental verkehren seit September 2014 wieder historische Passagierzüge auf dieser Strecke. Es lassen sich sogar private Fahrten mit dem Dampfzug buchen. In Sumiswald-Grünen angekommen, bietet sich eine Weiterfahrt nach Ramsei, wo die alte Mosterei noch heute zu bestaunen ist, und Langnau im Emmental an. Die Bärlauchsuppe im dortigen Gasthof Bären kann wärmsten empfohlen werden. Ein idealer Sonntagsausflug. (ri)

«Jeden Monat frische Denküberraschungen! Eine gehaltvolle und elegant gestaltete Zeitschrift.»
Francis Cheneval, Professor für politische Philosophie,
über den «Schweizer Monat»