Freitags um vier: es ist höchste Zeit, das Wochenende zu begiessen», lacht Silvio Gerber, als ich bei ihm auftauche. «Da kommst du gerade recht mit deinem Wein», sagt mein alter Schulkollege. In der Küche seiner «Filmgerberei» öffnet er die Flasche, riecht am Zapfen, lässt den Franzosen atmen. «Hier wird zweimal in der Woche über Mittag gekocht und gegessen», erklärt Gerber. Dann führt er mich durch die ehemalige...