Sachbuch-Bestenliste:  Lesetipps im Juni
«Die Reise unserer Gene» von Johannes Krause und Thomas Trappe führt die aktuelle Sachbuch-Bestenliste an.

Sachbuch-Bestenliste:
Lesetipps im Juni

«Monat»-Chefredaktor Michael Wiederstein gehört der Jury der Sachbuch-Bestenliste an. Diese wird monatlich ermittelt und ist jene mit der grössten Verbreitung im deutschsprachigen Raum.

Hier die Empfehlungen für Juni:

1. Johannes Krause / Thomas Trappe: «Die Reise unserer Gene. Eine Geschichte über uns und unsere Vorfahren», Propyläen Verlag, 288 Seiten.

2. Bernd Roeck: «Leonardo. Der Mann, der alles wissen wollte», C.H. Beck Verlag , 429 Seiten.

3. Rahel Levin Varnhagen / Ursula Isselstein (Hrsg.): «Tagebücher und Aufzeichnungen», Wallstein Verlag, 1064 Seiten.

4. Glen W. Bowersock: «Die Wiege des Islam. Mohammed, der Koran und die antiken Kulturen», C. H. Beck Verlag, 160 Seiten.

5. Stephan Grünewald: «Wie tickt Deutschland? Psychologie einer aufgewühlten Gesellschaft», Verlag Kiepenheuer & Witsch, 320 Seiten.

6. Jürgen Kaube: «Ist die Schule zu blöd für unsere Kinder?», Rowohlt, 336 Seiten.

7. Siegfried Lichtenstaedter / Götz Aly (Hrsg.): «Prophet der Vernichtung. Über Volksgeist und Judenhass», S. Fischer Verlag, 288 Seiten.

8Paul Mason: «Klare, lichte Zukunft. Eine radikale Verteidigung des Humanismus», Suhrkamp Verlag ,414 Seiten.

9.  Anne Applebaum: «Roter Hunger. Stalins Krieg gegen die Ukraine», Siedler Verlag, 544 Seiten.

10. Cornelia Koppetsch: «Die Gesellschaft des Zorns. Rechtspopulismus im globalen Zeitalter», transcript Verlag, 288 Seiten.

Die Jury:

Tobias Becker («Der Spiegel»); Kirstin Breitenfellner («Falter»); Peter Ehmer (WDR 5); Eike Gebhardt; Daniel Haufler; Jochen Hörisch (Uni Mannheim); Günter Kaindlstorfer; Otto Kallscheuer; Petra Kammann («Feuilleton Frankfurt»); Elisabeth Kiderlen; Jörg-Dieter Kogel; Ludger Lütkehaus; Herfried Münkler (Humboldt-Universität); Marc Reichwein («Die Welt»); Thomas Ribi («NZZ»); Sandra Richter (Uni Stuttgart); Wolfgang Ritschl (ORF Wien); Florian Rötzer («Telepolis»); Frank Schubert («Spektrum der Wissenschaft»); Norbert Seitz; Joachim Treusch (Jacobs University); Andreas Wang; Michael Wiederstein («Schweizer Monat»); Harro Zimmermann; Stefan Zweifel.

Medienpartner:

«Literarische Welt», WDR 5, «Neue Zürcher Zeitung», Österreich 1

«Ein Sprudelbad fürs Hirn!»
Monique Bär, Philanthropin und Gründerin der Arcas Foundation,
 über den «Schweizer Monat»