Nullzins

Oder: Zero Interest Rate.

Nullzins
Hannes Grassegger, photographiert von Sebastian Magnani.

Teil 1: Hundert Jahre Krieg

Rund um das Jahr 1490 ist eine neue Technologie, knapp 40 Jahre zuvor entwickelt, dabei, sich rasant auszubreiten und den jahrhundertealten Stillstand aufzubrechen.

Der Buchdruck senkt die Kosten, Informationen zu erhalten, massiv, zudem erhöht er die Umlaufgeschwindigkeit von Informationen drastisch. Immer mehr Leute erhalten immer leichter Informationen.

Die noch druckfrischen Flugblätter verbreiten sich «in Windeseile». Europa wird eins und für kurze Zeit hat es auch ein Gewissen: Erasmus von Rotterdam. Gleichzeitig werden allerorten neue Territorien erschlossen, neue Kontinente, neue Welten. Die Menschheit ist dabei, sich neu zu erfinden. Die Renaissance. Ein neues Menschenbild entsteht, der Humanismus. Die Menschheit beginnt zu träumen. Im Jahr 1516 schreibt der Engländer Thomas Morus «Utopia» und erfindet die bessere Zeit als einen Ort in der Welt.

Kurz darauf beginnt in einem abgelegenen deutschen Städtchen namens Wittenberg ein wütender Theologe den Quellcode der Gesellschaft umzuschreiben. Jenes Schriftwerk, das festlegt, was falsch und was richtig ist: die Bibel. Natürlich nutzt er die neue Technologie, um seine Idee zu verbreiten. Auch wenn es schon vor Luther Bibelübersetzungen gab – seine kommt, als die Technologie bereit war. Bald und für lange Zeit ist die Lutherbibel das meistverkaufte Buch. Die gedruckte Bibel ist die Killer-App des neuen Mediums – sie verhilft dem Buchdruck zum Durchbruch.

Menschen entscheiden sich auf der Basis der ihnen zur Verfügung stehenden Informationen. Ändert sich ihre Informationsbasis, wird sich auch ihr Handeln verändern. Dank dem Buchdruck stehen die neuen Ideen jetzt allerorts bereit. Luther zerbricht die Ordnung der Welt.

Vor ihm gab es eine einzige Unternehmung, die katholische Kirche, die das Monopol besass, aus dem Quellcode die Applications zu schreiben, die Anwendungen, die das Verhalten der Menschen regulieren. Ablassbrief, Eheschluss und Sakrament.

Durch Luther kommt die katholische Kirche in massive Konkurrenz. Zwei inkompatible Systeme stehen nun im Wettkampf. Luthers deutschsprachiges Betriebssystem ist offen, die katholische Kirche ist ein zentralisiertes Betriebssystem. Beide versprechen den Nutzern exklusiven Zugang zum Paradies.

Was folgt, ist ein totales Aufbrechen und eine Neuorganisation der europäischen Gesellschaft. Eine gewaltige Disruption erfasst die westliche Welt in den kommenden hundert Jahren, zuerst langsam, dann immer schneller, bis sie zum Krieg wird, kein totaler Krieg, sondern ein permanenter Ausnahmezustand, der immer wieder ausbricht, lokal und global. Eine Reihe paralleler Konflikte, die sich so verdichten, dass sie eins werden – Layer des 30jährigen Krieges, den viele kommen sahen, aber niemand verhindern konnte.

Ein Krieg, der die Grenze zwischen Soldat und Zivilist neu zog.

Ein Krieg der Freelancer, der Armeen von Disruptionsverlierern, die ihre Loyalitäten vermieteten. Menschen, die nichts mehr zu verlieren hatten und auf der Grenze zwischen zwei Welten liefen. Die eine noch nicht greifbar, die andere schon nicht mehr zu halten.

 

Teil 2: JETZT

24 Tabs offen auf deinem Browser, drei Chatkanäle, Kopfhörer im Ohr, was essen. Mail verfassen und gleichzeitig Urlaubsbilder posten. Facebook im Gehen. Ständig am Arbeiten und doch zu nichts kommen. Mit dem Smartphone auf der Party. Kaltes Licht im Gesicht. Zero Interest. Das ist Nullzins.

Von Liechtenstein über Brüssel bis Tokio. Die Herrscher des Geldes, in ihren Festungen der Vernunft, an den Rockzipfeln die verängstigten Regierungen, haben es offiziell beschlossen. Die Zentralbanken haben die Zinsen gesenkt auf null oder sogar leicht darunter.

Nullzins, das ist eine neue Welt.

Solange es den Kapitalismus gibt, wurde Geld von alleine mehr. Kapital, Kapitalzinsen und Zinseszins. Dass Schulden anstiegen, nur wegen des Zinses – das ist, was das Kapital für viele zum Gespenst machte: Es bewegte sich von alleine.

Gläubigern verlieh der Zins die Kraft und Schuldner trieb er vor sich her.

Nullzins lässt daher die Gegner des Kapitalismus jubeln. Das ist krasser als ein paar leere Regale im…