«Man kann Ayn Rand nicht ignorieren»

Studio Libero #26: Die promovierte Politikwissenschaftlerin Claudia Franziska Brühwiler erklärt, warum das Werk der russisch-amerikanischen Schriftstellerin Ayn Rand Pflichtlektüre für alle jene ist, die von sich behaupten, etwas von amerikanischer Politik und Kultur zu verstehen.


«Sympathisch elitär, aber nie hochnäsig!
Die Kollegen beim MONAT wissen,
dass der liberalen Haltung ein Schuss Ironie gut bekommt.»
Rainer Hank, «FAZ»-Kolumnist,
über den «Schweizer Monat»