Making Of 1059

Grüezi, Howard!

Als an einem Mittwoch im Sommer eine lange, ver­dunkelte Limousine vor dem Redaktionsgebäude in Zürich-Wipkingen hält, ein Fahrer mit Chauffeursmütze die Tür öffnet und in der Kaffeeküche getuschelt wird, ist klar: Heute kommt hoher Besuch. Investor Howard Marks, von dem selbst Warren Buffett gern lernt, ist an der Börse zum Milliardär geworden – und das mit «schweizerischen» Werten: konservativ anlegen, diversifizieren, absichern. Im Interview wollte Kulturredaktor Stephan Bader von ihm wissen, wie es um die Rationalität an der Börse steht, was Marks von den Leitzinserhöhungen des Fed hält und, natürlich, wie man erfolgreich investiert. Die Wall-Street-Legende erklärte geduldig, präzise – und verständlich. Dann waren sie auch schon wieder weg, Limousine, Chauffeur und der freundliche Milliardär. Zum Interview geht es hier.


Strategie für die Sicherheitspolitik 

Seit dem 1. April ist Pälvi Pulli Chefin Sicherheitspolitik im VBS. Bisher war es erstaunlich ruhig um sie. Nun aber legt sie in einem exklusiven Beitrag (hier) ihre Vorstellungen zur Schweizer Sicherheitspolitik dar und schliesst damit unser Dossier zur Zukunfts­fähigkeit der Armee ab, das u.a. Texte von Daniel Lätsch, Bruno Lezzi und Laurent Goetschel versammelt. Die aktuellen Schwachpunkte des Systems werden dabei genau so thematisiert wie wichtige Reform­an­stösse. Ausserdem war unsere Redaktion vor Ort: bei der Luftwaffe, der Infanterie, der Militärpolizei und sogar bei den Schutzhunden.

«Der beste Journalismus ist der,
den man liest, obwohl einen das Thema bis dahin gar nicht interessiert hat.
Beim MONAT passiert mir das ständig.»
Niko Stoifberg, Schriftsteller und Redaktor bei «getAbstract», über den «Schweizer Monat»