Intellectual Dark Web

Das IDW in der Debatte.

Stimmen aus dem IDW

*

«In a world in which no one will cover the ­goddamn story, you’re looking for the outlet that will.»1

Eric Weinstein

*

«The right to freedom of speech is central because it’s the right by which you defend all the other rights.»2

Jordan Peterson

*

«Sie müssen verstehen, dass das I.D.W. als Antwort auf eine Welt entstand, in der völlig vernünftige Intellek­tuelle regelmässig von Aktivisten, Institutionen und Mainstream-Journalisten mit jedem karrierebeendenden Beinamen von ‹islamophob› bis ‹Nazi› falsch etikettiert wurden.»3

Eric Weinstein

*

«Ich glaube, es gibt ein Konzept über gute Vielfalt und schlechte Vielfalt, das in der allgemeinen ­Bevölkerung nicht verstanden wird. Gute Vielfalt ist, wenn man eine Ansammlung von Menschen mit verschiedenen Ideen hat, die sich irgendwie ergänzen und sich gegenseitig ­überprüfen, und wenn die Leute einen Rückzieher machen und Dinge sehen, die sie nicht gesehen hätten, weil man von all den verschiedenen Seiten um den Elefanten herumgeht und all die verschiedenen Komponenten sieht. Schlechte Vielfalt ist so etwas wie zwei Menschen, die in zwei verschiedenen Ländern aufwachsen, einer fährt auf der linken Seite der Strasse, der andere auf der rechten Seite, und die Idee ist, dass man entscheidet, dass jeder auf der ­gleichen Strassenseite fahren können sollte, auf der er aufgewachsen ist, und so, anstatt dass jeder zu einer ­wirklich interessanten Podiumsdiskussion kommt, hat man eine Menge Autounfälle und es passiert nichts wirklich ­Interessantes.»4

Eric Weinstein

*

«A real discussion with someone who objects to you that’s where you learn.»5

Jordan Peterson

*

«Jeder ist mit jedem über fast alles in dieser Gruppe anderer Meinung.»6
Ben Shapiro

*

«It proved politically useful to describe as fascist people who were not fascists, just as it proved politically useful to describe as racist people who were not ­racists.»7

Douglas Murray

*

«And when our ways of thinking break down, it’s the rebels and the renegades who dare to think differently who are needed to reboot the system.»8

********************************************

Stimmen über das IDW

*

The Nation

*

The Guardian

*

*

«Daran ist nichts ‹Intellektuelles› oder ‹Dunkles› oder ‹Web›. Es ist keine neue Ära von ‹Das, was nicht gesagt werden kann›, wie es in dem Stück heisst. Es ist die Ära dessen, was immer gesagt wird, die ganze Zeit, von jedem Podium, und du bist…

«Die Zeitschrift für unabhängige
und selbstverantwortliche Individuen!»
Werner Kieser, Unternehmer,
über den «Schweizer Monat»