Hoch die Tatzen

Hoch die Tatzen

Thomas Hürlimann: Abendspaziergang mit dem Kater.

Zum 70. Geburtstag von Thomas Hürlimann im Dezember dieses Jahres gibt der Fischer-Verlag eine Sammlung ausgewählter Texte aus einem Zeitraum von vierzig Jahren heraus. Die titelgebende Rahmenerzählung («Abendspaziergang mit dem Kater») wurde exklusiv für diesen Sammelband geschrieben und zieht sich durch das ganze Buch: ein zugelaufener Kater, gemeinsame Erkundungsspaziergänge in der Natur, der Mensch und das Tier als Zeit- und Leidensgenossen. Dass ein Kater an Hürlimanns Seite wandert, kommt nicht von ungefähr: «Dieses schmusige Raubtier, das sich niemals domestizieren liess, war dazu prädestiniert, Literatur zu werden» – und man erinnert sich an seinen Roman «Der grosse Kater», in dem sein Vater und Bundesrat Hans Hürlimann als literarisches Vorbild diente.

Die restlichen Texte wurden zu sieben thematischen Kapiteln zusammengefasst, u.a. «Gottfried Keller», «Schweiz», «Herkunft» und «Krankheit». Besonders hervorzuheben sind jene Stücke, die in Hürlimannʼscher Manier Humor beweisen und unterhalten. Wie etwa der Text über die Ehrengäste der 700-Jahr-Feier der Schweizer Eidgenossenschaft 1991, die gemeinsam in einem Speisewagen, in dem sich keine Toilette befindet, nach Bellinzona fahren. Nach dem Notstopp in Airolo: «Die Damen strebten im Galopp den Toiletten zu, indes sämtliche Männer durchs Geschotter die Böschung hinunterstolperten. Die Primarlehrerin kniff sich in die Wange. Dann wies sie die Kinder an, die Nationalhymne zu singen – aber mit geschlossenen Augen.»

Auch wenn es um seine eigene Krebserkrankung geht, beweist er bitterzarten Witz. Als er mit einem Harnverhalt auf der Notaufnahme des Unfallkrankenhauses Berlin-Marzahn eintrifft: «‹Hür› heisst türkisch ‹frei›, ‹liman› ‹Hafen›. Hürlimann: Freihafen. Also sprachen sie mich türkisch an, und ich, am Rand der Ohnmacht, verzweifelt: ‹Nänei, ich by us de Schwyz. Wie’s Heidi! Wie de Emil.› – ‹Wat, keen Türke?›»

Auch wenn die Texte im hinteren Teil des Buches etwas schwächer werden, ist das bunte Sammelsurium äusserst gelungen und gibt eine wunderbare Rundschau zum Schaffen des Schweizer Schriftstellers. Wir gratulieren!


Thomas Hürlimann: Abendspaziergang mit dem Kater. Frankfurt am Main: S. Fischer, 2020. Besprochen von Alicia Romero.

«Ein Sprudelbad fürs Hirn!»
Monique Bär, Philanthropin und Gründerin der Arcas Foundation,
 über den «Schweizer Monat»