theverticaltheatre.com

Ein pandemiesicheres Konzerthaus

Das Kulturleben steht momentan still. Womöglich nicht mehr lange: Britische Architekten haben einen modularen Pop-up konzipiert, in dem Veranstaltungen auch während einer Pandemie stattfinden können.

The Vertical Theatre heisst das Gebäude, das die Live-Unterhaltungsindustrie krisensicher machen soll. Entworfen unter anderem von den Stufish Entertainment Architects, die für ihre spektakulären Bühnenkonstruktionen für Showgrössen wie U2, Madonna, The Rolling Stones oder Elton John bekannt sind, zeichnet sich das Gebäude durch seine modulare Struktur aus. Die einzelnen Ebenen sind nach aussen geöffnet, um eine optimale Luftzirkulation und natürliche Belüftung zu ermöglichen. Das Publikum sitzt auf Balkonen, sogenannten «Social Bubbles», die 4–12 Personen Platz bieten und je nach Abstandsregelung angepasst werden können. Ausgerichtet an die geltenden Social-Distancing-Regeln passen somit zwischen 1200 und 2400 Gäste ins Vertical Theatre.

«Wir widmen uns der vitalen Bedeutung von Kunst und Kultur. Wir glauben, dass sie ein wesentlicher Teil der menschlichen Erfahrung sind und uns zu dem machen, was wir sind», heisst es von den Gründern. Ihr Ziel ist es, die erste Spielstätte noch in diesem Jahr zu eröffnen und ihr Konzept zu gegebener Zeit auf der ganzen Welt auszubauen, um der Live-Entertainment-Branche in Pandemiezeiten Nothilfe zu leisten. Nötig hätte sie es auf jeden Fall. (sa)

«Die Zeitschrift für unabhängige
und selbstverantwortliche Individuen!»
Werner Kieser, Unternehmer (1940-2021),
über den «Schweizer Monat»