Drag Queen & Co. von Lego

Lego verkauft neu LGBTQIA+-Figuren.

Drag Queen & Co. von Lego
Bild: www.lego.com

Am morgigen 1. Juni beginnt der «Pride Month», der Monat des Stolzes, der von sexuellen Minderheiten auf der ganzen Welt zelebriert wird. Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transmenschen und andere aus der Szene feiern den Monat, der ganz im Zeichen der Gleichberechtigung steht.

Lego läutet das Ereignis auf ganz besondere Weise ein: Ab Juni ist das LGBTQIA+-Set unter dem Namen «Everybody Is Awesome» im Handel erhältlich. Die illustre Figurenrunde steht für Diversität der sexuellen Orientierungen und beinhaltet elf Legofiguren in den Farben des Regenbogens, den Symbolfarben der Bewegung für die Rechte der sexuellen Minderheiten. Die Farben Hellblau, Weiss und Pink repräsentieren die Trans-Community, Schwarz und Braun stehen für die Vielfalt der Hautfarben und Hintergründe innerhalb der LGBTQIA+-Szene. Keiner der Figuren wird ein explizites Geschlecht zugewiesen. Mit einer Ausnahme: der lilafarbenen Drag Queen mit hochstilisierter Bienenkorbperücke.

Das Set wurde vom Lego-Designer Matthew Ashton entworfen. Er ist selbst Mitglied der LGBTQIA+-Gemeinde und sagt: «Mit diesem Set möchte ich einfach dafür sorgen, dass wir den Menschen, die das brauchen, ein wenig Liebe und Unterstützung zeigen.» Damit ist klar, dass hier vor allem Erwachsene gemeint sind. Denn Kindern ist die sexuelle Orientierung von Menschen so oder so egal – ob beim Legospielen oder sonst wo. (sa)

«Sympathisch elitär, aber nie hochnäsig!
Die Kollegen beim MONAT wissen,
dass der liberalen Haltung ein Schuss Ironie gut bekommt.»
Rainer Hank, «FAZ»-Kolumnist,
über den «Schweizer Monat»