Debatte: Homo Oeconomicus

Eine Fiktion, die die Welt beherrscht?

Im Namen des Schweizer Monats und der Gesellschaft für hermeneutische  Anthropologie und Daseinsanalyse laden wir Sie gerne zur Debatte «Homo Oeconomicus – eine Fiktion, die die Welt beherrscht?» ein.
 

Es debattieren: 

Gunnar Heinsohn, em. Professor für Sozialpädagogik an der Universität Bremen und Begründer der Eigentumsökonomik («Eigentum, Zins und Geld», 2011) und

Ulrich Bröckling, Professor für Soziologie an der Universität Freiburg im Breisgau und Autor von «Das unternehmerische Selbst» (2007).

Moderation:

René Scheu, Herausgeber & Chefredaktor des liberalen Autoren- und Debattenmagazins Schweizer Monat.

 

Wann: 5. November 2015, 19:30 Uhr, Vertiefung und Apéro im Anschluss
Wo: Kapelle des Kulturhaus Helferei, Kirchgasse 13, 8001 Zürich
Anmeldung: debatte@schweizermonat.ch  oder +41 44 361 26 06
Anmeldeschluss: 2. November 2015

Eintritt:
Mitglieder der GAD und Abonnenten des Schweizer Monat zahlen: CHF 10         
Gäste: CHF 20
Studierende: CHF 10