Das Ende des Kapitalismus ist nah
Martin Abegglen/Flickr

Das Ende des Kapitalismus ist nah

Die SP wird in Bern an ihr Parteiprogramm erinnert.

Die SP hat sich in ihrem Parteiprogramm die Überwindung des Kapitalismus zum Ziel gesetzt, bislang aber wenig konkrete Vorschläge vorgelegt, wie sie dies zu erreichen gedenkt. Die Alternative Linke will nun ihrer Bündnispartnerin auf die Sprünge helfen: Sie hat im Stadtberner Parlament eine Interpellation eingereicht, in der sie sich bei der Stadtregierung erkundigt, welche Möglichkeiten diese sieht, um den Kapitalismus zu überwinden. «Die Überwindung des Kapitalismus ist eine zentrale Forderung jeder progressiven politischen Kraft und steht deshalb zu Recht prominent im Parteiprogramm der SP Schweiz», schreibt die AL zur Begründung. «Die Mehrheitsverhältnisse in der Stadt Bern erlauben es endlich, diese Forderung auch zu überprüfen und anzugehen.»

Die Antwort der rot-grünen Regierung steht noch aus. Tip: Wer sich in der Stadt Bern umschaut, erblickt viele hilfreiche Ansätze, den Kapitalismus abzuschaffen. (lz)

«Jeden Monat frische Denküberraschungen! Eine gehaltvolle und elegant gestaltete Zeitschrift.»
Francis Cheneval, Professor für politische Philosophie,
über den «Schweizer Monat»