Die uigurische Lehrerin Qelbinur Sidik zeigt eine behördliche Textnachricht und berichtet von Zwangssterilisation in Internierungslagern in Xinjiang, China. Fotografiert am 18. März 2021 in Den Haag. Bild: Lars Berg / laif.
Die Situation

Ein Tag im Leben einer Angehörigen einer ethnischen Minderheit in Xinjiang.

Mit der Gruppe «Alte Schwyzer» marschiert der Umzug zur 698. Jahrfeier der Schlacht am Morgarten von Sattel zur Schlachtkapelle Morgarten, am Freitag, 15. November 2013. Bild: Keystone / Sigi Tischler.
Von Bauern und Bonzen

Die Schwyzer sehen ihren Kanton gerne als Hort der Selbstbestimmung. In Realität ist er längst den Gesetzen der Globalisierung unterworfen, die seinen inneren Zusammenhalt auf die Probe stellen.

Cover des «Schweizer Monats» 1076, Mai 2020.
Zum Rücktritt von Petra Gössi

Petra Gössi ist als FDP-Parteipräsidentin gescheitert. Sie hat Fragen gestellt statt Antworten geliefert, die Flügel auseinanderdriften lassen und den Nachwuchs demotiviert.

Ein Mann schwingt die libanesische Flagge während eines Protestes gegen die Absetzung des Richters, der für die Untersuchung der Explosion vom 4. August 2020 zuständig gewesen wäre. Bild: Simon Haddad.
Prices Rising, Tyres Burning

Corruption, mismanagement and now a currency crisis. In Lebanon, the monetary system and the state apparatus have become a real problem for the citizens. How one lives in a country whose central bank placed its bet on the wrong card.

Ein Mann schwingt die libanesische Flagge während eines Protestes gegen die Absetzung des Richters, der für die Untersuchung der Explosion vom 4. August 2020 zuständig gewesen wäre. Bild: Simon Haddad.
Steigende Preise, brennende Reifen

Korruption, Misswirtschaft und nun auch noch eine Währungskrise: Im Libanon hat der Staat auf ganzer Linie versagt. Wie es sich in einem Land lebt, dessen Zentralbank alles verspielt hat.