Berndeutsche Weisheiten
Lokwort

Berndeutsche Weisheiten

Balts Nill bringt den chinesischen Philosophen Laotse in Mundart zur Geltung.

Seit Mani Matter hat die berndeutsche Philosophie wenig Grosses hervorgebracht. Schade eigentlich, bringt die Berner Mundart doch Weisheiten – oder wie der Berner sagt: «Wysheite» – besonders schön zur Geltung. Das macht sich Balts Nill zunutze: Der Autor und Musiker übersetzt die Verse des chinesischen Philosophen Laotse kurzerhand – und ziemlich frei – ins Berndeutsche. «Meine Herkunftssprache betrachte ich als Instrument, auf dem ich die andere Sprache zu spielen versuche», erklärt Nill im Vorwort. «Vielleicht passt sie nicht zu meinem Instrument, dann lasse ich es bleiben. Aber vielleicht beginnt sie auf einmal zu klingen, anders als im Original, aber auch wieder stimmig.» Das Ergebnis lässt keinen Zweifel: Laotses «Tao Te King» passt wunderbar zu Nills Instrument. Kleine Kostprobe gefällig?

d meischter vo früecher

hei niemer schlau gmacht

die schlaue

löö sech nid füehre

(lz)


Balts Nill: «vo wäge DO» (Lokwort)

«Die Zeitschrift für unabhängige
und selbstverantwortliche Individuen!»
Werner Kieser, Unternehmer,
über den «Schweizer Monat»