Autoren

9 Autoren, deren Nachname mit I beginnt.

Kurt Imhof 3 Artikel

Kurt Imhof ist Professor für Soziologie und Publizistikwissenschaft an der Universität Zürich. Er leitet das Forschungsinstitut Öffentlichkeit und Gesellschaft, das seit 2010 im Schwabe-Verlag das Jahrbuch «Qualität der Medien» herausgibt.

Letzter Artikel: Anschwellende Einfalt

Dominik Imseng 5 Artikel

arbeitet bei matter + gretener, einer Beratungsfirma für kreative Unternehmensentwicklung in Zürich. In seiner Kolumne spürt er den grossen kreativen Einfällen und ihren Urhebern nach. Von ihm zuletzt erschienen: <a href="https://www.amazon.de/gp/product/3874399230/ref=as_li_qf_asin_il_tl?ie=UTF8&tag=19210e7-21&creative=6742&linkCode=as2&creativeASIN=3874399230&linkId=44d667c77c73a865d208194d4a4fe686">«Der einarmige Judo-Champion: Wie Sie aus einem Nachteil einen Vorteil machen und 49 weitere ­kreative Superkräfte»</a> (Hermann Schmidt Verlag, 2018).

Letzter Artikel: Ködern statt jagen

Claudia Ineichen 1 Artikel

ist Geschäftsführerin der Rütli-Stiftung. Sie lebt in Luzern.

Letzter Artikel: Gemeinnütziges Engagement stärken

Felix Philipp Ingold 13 Artikel

Felix Philipp Ingold ist Slawist, Kulturpublizist, Schriftsteller, Übersetzer und Herausgeber. Er ist emeritierter Professor für Kultur- und Sozialgeschichte Russlands an der Universität St. Gallen und lebt in Zürich und in Romainmôtier. Felix Philipp Ingold war mit seinem Roman Alias oder Das wahre Leben (Matthes & Seitz, 2011) für den Schweizer Buchpreis nominiert.

Letzter Artikel: Moskau – Kijew einfach

Simon M. Ingold 8 Artikel

Simon M. Ingold ist Ökonom. Zusammen mit seinem Vater, dem Schriftsteller Felix Philipp Ingold, widmet er sich an dieser Stelle abwechselnd den weltweiten Scharnierphänomenen aus Politik, Wirtschaft und Kultur.

Letzter Artikel: Weltuntergang in der Beiz

David Iselin 1 Artikel

ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der KOF Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich. Er ist zusammen mit Bruno S. Frey Herausgeber des Buches «Economic Ideas You Should Forget», das soeben im Springer-Verlag erschienen ist. Iselin lebt in Zürich.

Letzter Artikel: Leave the Party – ökonomische Ideen zum Vergessen

Otmar Issing 1 Artikel

Otmar Issing ist Ökonom und Autor von «Der Euro. Geburt – Erfolg – Zukunft» (2008). Er war von 1998 bis 2006 Chefökonom und Direktoriumsmitglied der Europäischen Zentralbank.

Letzter Artikel: Die EZB ist kein Ersatzfiskus