Josef Ackermann

Josef Ackermann war von 2002 bis 2012 Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank und ist heute noch Mitglied in zahlreichen Aufsichts- und Beratungsgremien rund um die Welt. Er wurde an der Universität St. Gallen mit einer Dissertation über den «Einfluss des Geldes auf das reale Wirtschaftsgeschehen» bei Hans Christoph Binswanger promoviert.

Alle Artikel von
Josef Ackermann

Das Land braucht einen Konsens
Josef Ackermann, photographiert von Giorgio von Arb.
Das Land braucht einen Konsens

Politik, Wirtschaft und Gesellschaft haben sich entfremdet. Unter den Bürgern gedeiht die Unzufriedenheit über den Status quo. Und zugleich wächst die Angst vor Veränderungen. Wie findet die Willensnation zu ihrer Form?

«Zum Glück bin ich von Natur aus ziemlich robust»
Josef Ackermann, photographiert von Suzanne Schwiertz.
«Zum Glück bin ich von Natur aus ziemlich robust»

Als die Finanzkrise 2007 losbricht, agiert er inmitten eines perfekten Sturms. Jede Äusserung sorgt für Reaktionen an den Märkten und in der Öffentlichkeit. Der innere Zensor hat heute weniger Arbeit. Josef Ackermann über Ehrlichkeit trotz allem, Adrenalinquellen und Lichtschalter in fremden Hotels.