John Gray

John Gray ist ein britischer Philosoph und Autor, u.a. von «The Silence of Animals: on progress and other modern myths» (2013) und von «Politik der Apokalypse» (2009). Er zählt zu den wichtigen Intellektuellen seines Landes und war bis zu seiner Emeritierung Inhaber des Lehrstuhls für politische Ideengeschichte an der London School of Economics.

Alle Artikel von
John Gray

Im philosophischen Basislager
J. Gray, N. N. Taleb, R. Dobelli und T. Sedláček, photographiert von M. Wiederstein.
Im philosophischen Basislager

Am Fusse des Monte Verità machen sich John Gray, Tomáš Sedláček und Nassim Nicholas Taleb Gedanken zu ökonomischen, politischen und religiösen Utopien. Das grosse Gespräch mit drei führenden Denkern über Voodoo-Ökonomie, unbefleckte Empfängnis und den Horror eines stressfreien Lebens.

Der Skeptiker
John Gray, photographiert von Thomas Burla.
Der Skeptiker

Er hat Friedrich August von Hayek und Isaiah Berlin persönlich gekannt und geschätzt. Heute zählt John Gray selbst zu den einflussreichen Intellektuellen Grossbritanniens. Und zieht die Ökonomen Marx und Keynes dem «Utopisten» Hayek vor. Ein Streitgespräch.