Iso Camartin

Iso Camartin ist Publizist, Schriftsteller und Fernsehmoderator. Von 1985 bis 1997 war er ordentlicher Professor für rätoromanische Literatur und Kultur an der ETH Zürich sowie an der Universität Zürich. Von ihm zuletzt erschienen: «Im Garten der Freundschaft: Eine Spurensuche» (C.H. Beck, 2011). Iso Camartin lebt in Zürich.

Alle Artikel von
Iso Camartin

Der andere Süden

Ich bin in den Alpen geboren. Eine mit dem Alter wachsende Obsession prägt mein Leben: Ich brauche den Süden, und ich will mir diesen Süden heiter und leicht, trocken und durchsichtig denken. Es gibt aber auch den anderen Süden. Den schwülen, düsteren und tragischen.

Lob des Mittelmeeres
Lob des Mittelmeeres

Auch Schweizer träumen. Und ihre Träume haben nicht ausschliesslich mit Bank­tresoren, Alpenfestungen, Grenzkontrollen und verpasster Pünktlichkeit zu tun. Das ist nur der klassische Stoff ihrer Albträume. Die schönen Träume sind dagegen von einer Sehnsucht nach dem erfüllt, was es bei ihnen nicht zu finden gibt. Zum Beispiel von der Sehnsucht nach dem Mittelmeer.