Georg Kohler

Georg Kohler war von 1994 bis 2010 Ordinarius für politische Philosophie an der Universität Zürich, ist politischer Publizist und Autor zahlreicher wissenschaftlicher Werke.

Alle Artikel von
Georg Kohler

«Ein Stilmittel.» «Genau das  ist 68!» «Da hast du jetzt recht.»
Robert Nef, Georg Kohler, Remo Largo, Thomas Zaugg, Christoph Blocher und Elisabeth Michel-Alder, photographiert von Caspar Urban Weber.
«Ein Stilmittel.» «Genau das ist 68!» «Da hast du jetzt recht.»

Die Schweiz verstehen, das wollten an diesem Abend im Neumarkttheater die fünf ehemaligen Studenten der Universität Zürich. Thomas Zaugg, Autor von «Blochers Schweiz», hat mit ihnen über die wilden Tage gesprochen – die gewesenen und die kommenden. Wir publizieren die Dokumentation des denkwürdigen Gesprächs. Special Guest: Adolf Muschg.

Wille, Glück und Napoleon
Napoleon und sein Heer überqueren den grossen St. Bernhard, Holzstich von C. Brabant nach F. Lix / fotolia.
Wille, Glück und Napoleon

Die Herkunftserzählungen der heutigen Schweiz sind vielfältig, woher aber rühren sie? Was kommt heraus, wenn man sie in den zeitgenössischen politischen Diskurs übersetzt? Und: leidet die Eidgenossenschaft an einer Depression?

Wille, Glück und Napoleon
Napoleon und sein Heer überqueren den grossen St. Bernhard, Holzstich von C. Brabant nach F. Lix / fotolia.
Wille, Glück und Napoleon

Die Herkunftserzählungen der heutigen Schweiz sind vielfältig, woher aber rühren sie? Was kommt heraus, wenn man sie in den zeitgenössischen politischen Diskurs übersetzt? Und: leidet die Eidgenossenschaft an einer Depression?

Wille, Glück und Napoleon
Napoleon und sein Heer überqueren den grossen St. Bernhard, Holzstich von C. Brabant nach F. Lix / fotolia.
Wille, Glück und Napoleon

Die Herkunftserzählungen der heutigen Schweiz sind vielfältig, woher aber rühren sie? Was kommt heraus, wenn man sie in den zeitgenössischen politischen Diskurs übersetzt? Und: leidet die Eidgenossenschaft an einer Depression?

Wille, Glück und Napoleon
Napoleon und sein Heer überqueren den grossen St. Bernhard, Holzstich von C. Brabant nach F. Lix / fotolia.
Wille, Glück und Napoleon

Die Herkunftserzählungen der heutigen Schweiz sind vielfältig, woher aber rühren sie? Was kommt heraus, wenn man sie in den zeitgenössischen politischen Diskurs übersetzt? Und: leidet die Eidgenossenschaft an einer Depression?

Wille, Glück und Napoleon
Napoleon und sein Heer überqueren den grossen St. Bernhard, Holzstich von C. Brabant nach F. Lix / fotolia.
Wille, Glück und Napoleon

Die Herkunftserzählungen der heutigen Schweiz sind vielfältig, woher aber rühren sie? Was kommt heraus, wenn man sie in den zeitgenössischen politischen Diskurs übersetzt? Und: leidet die Eidgenossenschaft an einer Depression?

Frischekur für die Volksseele
Georg Kohler, photographiert von Philipp Baer.
Frischekur für die Volksseele

Mindestens zwei Seelen wohnen in Helvetias Brust. Stolz auf ihre Institutionen auf der einen und gekränkt durch ihre Kleinheit auf der anderen Seite, hat die Schweiz heute die Wahl: entweder sie zieht sich ins Freilichtmuseum zurück oder sie zeigt Mut zur Erneuerung. Reformvorschläge eines nüchternen Optimisten.