Conor Seyle

Conor Seyle ist ein amerikanischer Polit- und Sozialpsychologe. Er arbeitete und forschte für verschiedene NGOs und Demokratieinitiativen. Momentan leitet er die Forschungsabteilung der One Earth Foundation. Seine Forschung setzt sich u.a. mit der Frage auseinander, wie sich politische Konflikte vorhersagen und verhindern lassen. Der hier vorliegende Artikel erschien zuerst unter dem Titel «Making Somalia Work» in «Foreign Affairs» und wird hier exklusiv auf Deutsch publiziert. Wir danken dem Autor für die freundliche Zusammenarbeit.

Alle Artikel von
Conor Seyle

Wo Somalia funktioniert
Die «KEEPS Crew»: Kaafi Enterprise for Environment Protection and Sanitation ist eine private Firma, die gegründet wurde, um den städtischen Müll von Hargeisa zu sammeln, zu befördern und zu entsorgen. KEEPS sammelt zurzeit ungefähr 38– 45 Tonnen Müll pro Tag. Bild: One Earth Foundation.
Wo Somalia funktioniert

Somalia gilt als klassischer «Failed State». Dabei sind im ostafrikanischen Land lokale Alternativen entstanden, die eine Grundversorgung mit Gütern und Dienstleistungen ermöglichen. Über Governance jenseits eines Zentralstaates.