AHV 21: Debattenabend

AHV 21: Debattenabend
v.l.n.r.: Marco Betti, Yvonne Feri, Lukas Rühli, Lukas Müller und Noémie Roten, fotografiert von Philipp Baer.

Nach dem Nein zur Altersvorsorge 2020 hat der Bundesrat einen neuen Entwurf in die Vernehmlassung geschickt: «AHV 21». Ist diese Reform gegenüber der gescheiterten Vorlage eine Verbesserung? Welche Chancen hat sie beim Stimmvolk? Wer zahlt und wer profitiert? Und welche Massnahmen müssen in der 2. Säule ergriffen werden?

Darüber haben wir, gemeinsam mit der Valitas Sammelstiftung BVG, im Rahmen eines Debattenabends am 20. November 2018 diskutiert.

Auf dem Podium sassen: 

  • Marco Betti, Gründungspartner Valitas Sammelstiftung BVG)
  • Yvonne Feri, Nationalrätin SPS, Aargau
  • Lukas Müller, Assistenzprofessor an der Universität St. Gallen
  • Noémie Roten, Senior Researcher beim Think-Tank Avenir Suisse

Die Moderation hatte Lukas Rühli inne, Redaktor für Politik und Wirtschaft beim «Schweizer Monat».

Wir danken allen Beteiligten für den anregenden Abend!