Bastian Baker, fotografiert von Wolf Mike.

Geist ist geil

Fünf Fragen an Bastian Baker,

Welches Kulturerlebnis hat Sie zuletzt begeistert und warum?

Die Peggy Guggenheim Collection in Venedig. Ich war vor ein paar Wochen da, und es war traumhaft, einmal bewusst Zeit für einen Museumsbesuch zu haben. Wenn ich auf Tour bin, gehe ich zwar oft in Museen, aber habe nicht viel Zeit dafür.

Welches ältere Werk lohnt sich noch heute?

«Brave New World» von Aldous Huxley. Ich habe das Buch während des Lockdowns zum zweiten Mal gelesen und konnte vieles daraus in die heutige Welt adaptieren. Es hat mich sehr bewegt.

Wie entdecken Sie neue Musik?

Ich entdecke neue Musik vor allem über das Radio. Wenn ich unterwegs bin, höre ich oft gute Rocksender. Wenn man neue Künstler entdeckt, die etwas in mir auslösen, ist es immer ein guter Tag.

Welche Rolle spielt für Sie die klassische Musik?

Ich höre klassische Musik live sehr gerne. Für mich ist aber auch die Atmosphäre wichtig. Ein schöner Sonnenuntergang, begleitet von Vivaldi, das ist genial.

Welches Buch liegt gerade in Ihrem Wohnwagen?

Ich lese viel und gerne. Ich bin gerade dran, «Les derniers jours de nos pères» von Joël Dicker zu lesen. Es ist sehr unterhaltsam, und ich habe alle seine Bücher gelesen.

«Die Zeitschrift für unabhängige
und selbstverantwortliche Individuen!»
Werner Kieser, Unternehmer (1940-2021),
über den «Schweizer Monat»